Notdienst| Haftungsausschluss| Impressum

So erreichen Sie uns: 06131 - 612 414

Öffnungszeiten:  Mo. bis Fr. 8-18:30 Uhr | Samstags 9-13 Uhr

So alt die Menschheit ist, so alt ist auch die Überzeugung aus der Natur Heilung und Wohlbefinden zu schöpfen.

Die Pflanzenheilkunde gilt als eine der ältesten Behandlungsweisen von körperlichen Beschwerden und Krankheiten. Schon im Jahre 3700 v. Chr. behandelten chinesische gelehrte Ihre Patieneten mit heilenden Kräutern.

Wir kennen all diese Kräuter!
Doch wissen wir auch was in Ihnen steckt?

Baldrian

Die Baldrianwurzel hilft bei Schlafstörungen,
Angstzustände und Krämpfen.

Pfefferminze

Anwendungsgebiete für Krampfartige Beschwerden im Magen-Darm-Bereich sowie der Gallenblase und -wege.

Kamille

Die Kamille Blüte hilft bei Völlegefühl, Blähungen, bei leichten krampfartigen Magen-Darm-Störungen sowie Entzündungen im Mund- und Rachenraum.
Zudem wirkt sie Entündungshemmend bei äußerlichen Ekzemen und Wunden.

Salbei

Äußere Anwendung: Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhaut.

Innere Anwendung: Dyspeptische Beschwerden und vermehrte Schweißsekretion.

Lavendel

Innerlich angewendet bei Unruhezuständen, Einschlafstörungen und nervösen Reizmagen.

Ingwer

Anwendungsgebiete bei Dyspetische Beschwerden, Verhütung der Syntome der Reisekrankheit und Störung des Immunsystems.

Nebenwirkungen:

Auch pflanzliche Wirkstoffe können Nebenwirkungen hervorrufen, die aber meist weniger drastisch sind, als bei chemisch-synthetischen Mitteln.
Wir beraten Sie gern und sagen Ihnen, worauf Sie achten müssen.























Wer war Bonifatius?

Bonifatius (um 675-754) war ein Benediktinermönch, der aus
England kam und mit seinem...

Natürliche Heilkäuter

So alt die Menschheit ist, so
alt ist auch die Überzeugung aus
der Natur Heilung zu schöpfen...